Das Gesundheitsystem menschlicher machen

von Sina Kamala Kaufmann

7. September 2009

md000273Im Superwahl will jeder die Wähler auf seine Seite bringen. Wir portraitieren Initiatoren von Kampagnen, die sich konkret für ihr politisches Anliegen stark machen und damit schon während des Wahlkampfs den Blick auf Themen lenken, die den Menschen wichtig sind. So versucht Philippa der bloßen Parteirhetorik etwas entgegenzusetzen und Druck für eine menschliche Gesundheitspolitik zu erzeugen.

Du hast die Initiative “Für eine menschliche Gesundheitspolitik” ins Leben gerufen, worum geht es?

Es geht schlichtweg darum, dass unser Gesundheitssystem krankt. Und dies muss verbessert werden. Wir möchten Stimmen sammeln, damit die Gesundheitspolitik in einer neuen Regierung das notwendige Gewicht erhält. Ein Thema, dass von unten kommt und uns alle unmittelbar betrifft, muss einfach mehr in den Fokus der Politik rücken.

Was möchtest du mit der Petition erreichen?

Wir können den Menschen durch die Petition das Gefühl geben, dass ihre Stimme in der Politik zählt. Im Alltag verschwindet unsere Stimme in Wahlurne und wir haben das Gefühl später kein Einfluss mehr nehmen können.
Wenn die Petition viele unterzeichnen, wenn wir viele sind, laut und stark, dann kommt die zukünftige Regierung, egal wer gewinnt, nicht an uns vorbei.

Warum sollte man sich an der Petition beteiligen?

Seine Stimme für die Petition zu geben, ist ein Schritt in die aktive Politik. Wir dürfen die Politik nicht in Ruhe lassen und müssen sie ständig fordern, damit sie einen wenig wünschenswerten Zustand verbessert. Teilhabe an Gesellschaft und Politik ist das Standbein einer Demokratie.
Warum Gesundheit? Gesundheit geht uns alle an: Man sollte mitmachen, wenn man unzufrieden ist, wie man medizinisch versorgt wird. Fühlt man sich abgefertigt oder schlechter behandelt als Privatpatienten, sollte man mitmachen. Findet man ungerecht, wie Ärzte bezahlt werden, sollte man mitmachen. Will man nicht gezwungen sein, sich gesetzlich zu versichern, sollte man mitmachen. Es gibt 1000 weitere Gründe, warum man mitmachen sollte.

Warum glaubst du, wenden sich so viele Menschen von Politik und Parteien ab?

Ich sehe das Problem in der fehlenden Transparenz und Nähe der Politik. Die Vorgänge sind zu abstrakt, insbesondere in der Großen Koalition, in der die Entscheidungen am Kabinettstisch und nicht im Plenarsaal getroffen werden, um sie als Normalbürger zu verstehen. Politische Entscheidungen, wie die Gesundheitsreform werden getroffen, ohne dass viele den Inhalt oder die Entscheidungsgrundlage verstanden haben. Die online-Petition gibt uns die Chance, wieder in die inhaltliche Debatte einzugreifen und einen direkten Dialog mit der Politik aufzubauen.

Wann ist dein Ziel erreicht?

Das Ziel der Kampagne ist erreicht, wenn nach der Wahl die zukünftige Bundesregierung den Ist-Zustand verbessert. Dies geht nur, wenn viele Bürger ihre Stimme hinterlassen und so die Regierung dazu bewegen, sich unserem Gesundheitssystem anzunehmen.

Wieso sammelst du für dein Anliegen nicht Unterschriften auf der Straße?

Auf der Straße wurden schon erfolgreich viele Unterschriften zu unterschiedlichen Forderungen wie Patientenverfügungen gesammelt. Wir möchten diese Stimmen im Internet bündeln und die jüngere Generation für uns gewinnen, auf deren Kosten sich momentan die Krankenkassen und der Staat verschulden. Wir möchten auch Generationengerechtigkeit in unserem Gesundheitssystem erreichen.

Du bist mit neuen Technologien aufgewachsen. Innerhalb von 10 Jahren haben sich Internet, Email und Handy zu einem festen Lebensbestandteil entwickelt. Ständig kommt Neues hinzu: Facebook, Twitter und Co. Wie glaubst du verändern diese Entwicklungen Politik und Gesellschaft in Zukunft?

Die Gesellschaft verändert sich alltäglich proportional zu den technologischen Entwicklungen. Dies ist nichts Neues. Das Internet hält jetzt auch Einzug in Medien und Politik. Die Kommunikation wird verändert. Der Dialog zwischen Bürger und Politiker findet nicht mehr eindimensional statt. Wir möchten Teil dieses Dialogs sein und diese wünschenswerte Entwicklung beschleunigen.

Was ist deine Vision für das Gesundheitssystem in zehn Jahren? Welche Entwicklung wünschst du dir?

Ich wünsche mir ein Gesundheitssystem, in dem mehr Freiheit herrscht. In dem jeder entscheiden kann, wo und wie er sich versichert. Wo es mir frei steht, den bestmöglichsten Arzt für meine Gesundheit aufzusuchen, der die Freiheit hat, mir die bestmöglichsten Therapien oder Medikamente zu empfehlen. Ich bin fest davon überzeugt, dass in einem Gesundheitssystem mit mehr Freiheit, die Menschen besser versorgt werden können.

Wie kann man dich noch unterstützen?

Unterstützen kann man mich, indem seine Stimme auf www.fuergesundheit.de für unsere Sache gibt. Man kann mit seinen Freunden, Bekannten und Familie über die Problematik sprechen und versuchen sie zu überzeugen, mitzumachen. Man kann sich auch inhaltlich einbringen und Vorschläge zu einer Verbesserung des Gesundheitssystems machen oder bei der Beantwortung von „gesunden Fragen“ helfen. Außerdem informieren wir über Aktuelles aus der Gesundheitspolitik auf unserer Facebook-Seite – dort kann man auch mit anderen Interessierten diskutieren.

Kategorie: Petitionen - unser Engagement

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld (versteckt)

Erlaubte HTML-Tags
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>




Team und Unterstützer

Heiko Rauch CFO & COO, Zanox

" Das Internet verändert massiv die Welt und bietet riesige Chancen - insbesondere für den Standort Deutschland. Das erfordert neue gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen. Die Internetrepublik zeigt ein exzellentes Konzept auf, das ich mit aller Kraft unterstütze."

About

Die Internetrepublik wurde von jungen Menschen und Unternehmern gemeinsam initiiert, um für Politik im Netz zu begeistern.

Video


Agenda

Twitter

  • Twitter ist momentan nicht erreichbar.

Links Politik & Netzkultur

Unterstützer


plista make.tv tape.tv smsguru hitflip zanox Affiliate Marketing Netzwerk sportme cfp netzathleten amazee joinr buyvp babla frogster tammudo yasni